Verteilerschrank

geglättete Betonoberfläche =
fertiger Erstrich/Industriefußboden

Mattenbewehrung

Sockel aus Faserzement

FUTURA Schalungselement

zugelassene Wärmedämmung

Flächenheizung

Die FUTURA EnergieSpar-Bodenplatte ist…
…eine Bodenplatte mit Wärmedämmung und Heizung

FUTURA= Fundament + Bodenplatte + Heizung
Futura ist ein hoch spezialisiertes Bauunternehmen, in dem beide Gründer und Eigentümer seit über 17 Jahren aktiv mitarbeiten. Sie beide haben verantwortlich das Unternehmen aufgebaut und mit ihren Mitarbeitern und Teams ständig Service, Technik und Ausführung ausgebaut und weiterentwickelt.
Der Anspruch war und ist es, zeitgemäße, technisch anspruchsvolle, äußerst langlebige, wirtschaftlich sinnvolle, umweltgerechte, energiesparende, zukunftssichere, stabile Fundamente für die Bauvorhaben und Objekte ihrer Kunden zu schaffen.

Mit vier Niederlassungen in Deutschland und über 95 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist Futura heute einer der führenden Anbieter für Fundamentsysteme in Planung, Lieferung und Montage.

Besondere Vorteile für den Hausbau

Förderung durch die KfW (KfW-Effizienzhaus 55, 40 und 40 Plus)
Die KfW-Förderbank hat Kriterien festgelegt, die sie bei der Kreditvergabe anwendet. Diese definieren den Energieverbrauch und die Qualität der Wärmedämmung eines Hauses. Mit unseren wärmebrückenfreien Systemen von FUTURA können Sie jeden dieser Standards leichter erreichen.
Mit FUTURA haben Sie wichtige Kriterien für ein KfW-Effizienzhaus erfüllt. So bekommen Sie besonders günstige Kredite für Ihren Hausbau.

Über das System

Folgende Standardsysteme stehen beim Hausbau zur Verfügung:

System 300/100R
System 220/100R
System 120/200
    • Zweischalig

    • Massiv-einschalig

    • Holzständerwerk

    • Blockbohle

Vergleich: FUTURA und konventionelle Bauweise

Mit FUTURA ...
  • wärmebrückenfrei gebaut wird – bis zu 50 % weniger Heizkosten!

  • auch die Wände keine Verbindung zum Untergrund haben.

  • wegen des unnötigen Estrichs enorm viel Feuchteeintrag wegfällt und so die Bauzeit um mehrere Wochen verkürzt wird.

  • die geringere Oberflächentemperatur alle Bodenbeläge erlaubt.

  • ein gesünderes Raumklima entsteht – besonders wichtig für Allergiker.

Montage der FUTURA Bodenplatte - im Hausbau

  • 1. Los geht's mit den Schalungselementen.
  • 2. Die XPS-Flächendämmung ist schon fast fertig verlegt.
  • 3. Die Flächenheizung ist verlegt und der Heizkreisverteiler errichtet.
  • 4. Die Bewehrung ist eingebracht.
  • 5. Nun erfolgt das Betonieren und Verdichten.
  • 6. Die Betonoberfläche ist bodenbelagsfertig geglättet. Die FUTURA EnergieSpar-Bodenplatte ist fertig!

Die thermische Behaglichkeit ist nicht nur von der Temperatur der Raumluft, sondern auch von der Temperatur der umgebenden Flächen abhängig. Je niedriger die Temperatur der Flächen, desto höher muss die Lufttemperatur sein, damit man dieselbe Wärme empfindet.

Und umgekehrt: Bei einer großen, warme Fläche – wie es bei FUTURA der Fall ist – kann man die Raumlufttemperatur absenken, um dieselbe Wärme zu empfinden!

Weniger Luftbewegung – kaum Staubaufwirbelung

Konventionelle Heizungen mit Heizkörpern funktionieren nur mit Hilfe von Luftzirkulation. Mit der FUTURA Niedertemperatur-Fußbodenheizung erhalten Sie staubfreiere und gesündere Luft!